Das Team

IMG_0754Gabriele Buhl-Berghäuser

Leiterin des Waldkindergarten Siegen – Die Wiesenpieper e.V.

„Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“
*Konfuzius

Mit Kindern die Natur zu erleben, mit ihnen Dinge zu entdecken und zu erforschen ist ein großer Schatz.

Ich habe mich einige Jahre darauf vorbereitet. Als ausgebildete Erzieherin habe ich in der Sprachförderung gearbeitet. Dort konnte ich bei Waldtagen immer wieder feststellen, dass die Natur sehr sprachanregend ist. Außerdem war ich fasziniert, welche motorischen Möglichkeiten und Herausforderungen der Wald bietet. Durch die Ausbildung als „Erzieherin im Waldkindergarten“ an der Naturschule Freiburg konnte ich die Erkenntnisse vertiefen und ausbauen. Anschließend war es für mich sinnvoll, eine Ausbildung zur Naturpädagogin am gleichen Institut zu absolvieren, um tiefer in diese Art der pädagogischen Arbeit einzutauchen.

Lena_TeamLena Enders

Pädagogische Fachkraft im Waldkindergarten „Die Wiesenpieper“ e.V.
— Elternzeit bis April 2019 —

Nach einer abgeschlossenen handwerklichen Ausbildung, einem Freiwilligendienst in Polen und einiger Zeit mit verschiedenen Tätigkeiten in Frankreich und Spanien, habe ich eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin absolviert. In diesem Beruf habe ich einige Jahre engagiert gearbeitet, bis ich eine neue Herausforderung suchte. Durch eine einjährige Weiterbildung zur Naturerlebnis-Pädagogin habe ich die Wiesenpieper kennengelernt und mich sofort verliebt. Nun arbeite ich seit November 2011 als Pädagogische Fachkraft im Waldkindergarten. Es macht einfach Spaß dabei sein zu dürfen und hautnah mitzuerleben wie die Kinder sich und ihre Umwelt entdecken und sich an ihr ausprobieren.

Andrea (Andal ) Wagner

„Hattest du einen Motorschaden auf der Autobahn oder warum bist du in Siegen?“, haben mich die Leute gefragt. Tatsächlich war der Weg alles andere als geradlinig: Vom Abitur in Garmisch, über einen AuPair-Aufenthalt in Neuseeland und einer Ausbildung zur Fotografin in Augsburg bin ich im Oktober 2013 im Studiengang „Soziale Arbeit“ an der Universität Siegen gelandet.
Der Schritt in den Waldkindergarten war ebenso überraschend. Als Urlaubsvertretung im Frühjahr 2016 durfte ich erste Wiesenpieper-Luft schnuppern, und seit August 2016 bin ich täglich fasziniert vom Geschehen im Waldkindergarten. Mit dem Uni-Abschluss in der Tasche kann ich mich seit August 2017 ganz den Kindern widmen und freue mich ständig über all die Kleinigkeiten, die der Alltag im Waldkindergarten mit sich bringt.


Roland Wagner

Nach dem Studium der Sozialpädagogik an der Uni Siegen, einigen Jahren als Sozialpädagoge auf einer Jugendfarm und langjähriger Erfahrung in der Arbeit auf Abenteuerspielplätzen, bin ich seit 2014 teil des Wiesenpieper-Teams.
Schon immer habe ich mich für die Arbeit mit Kindern draußen und in der Natur begeistert. Das tägliche Leben im Wald bietet den Kindern die Möglichkeit, ihre natürliche Umwelt direkt und unmittelbar, mit all ihrer ständigen Veränderung, ihren Kreisläufen und ihren Zusammenhängen zu entdecken und eine tiefe Bindung zu ihr aufzubauen.
Mit den Kindern erfahre ich im Wald jeden Tag spannende, kreative, neue und herausfordernde Dinge, die erst durch den Wald als „ 3. Pädagogen“ möglich werden. Ruhe und Lärm, Hektik und Entspannung, Kreativität und Langeweile, Konflikt und Freundschaft, Konzentration und Ausgelassenheit, Hilfsbedürftigkeit, Rücksicht und Verantwortung – für all diese Erfahrungen bietet uns der Wald den nötigen Raum.

 

Simon Gerlach

Ich arbeite seit August 2017 als pädagogische Fachkraft im Waldkindergarten. Als Kind war ich schon sehr gerne draußen und verbinde damit sehr schöne Erinnerungen. Während meiner Ausbildung zum Erzieher  hat mich stets die Natur- und Waldpädagogik fasziniert. Ein Lernort, welcher durch die stetigen  Einflüsse der Jahreszeiten im ununterbrochenen Wandel ist.

 Durch verschiedenste Tätigkeiten, wie beispielsweise mein einjähriges Praktikum im Kindergarten oder mein zweieinhalb jähriger Einsatz als Tagesvater für das Jugendamt der Stadt Siegen, habe ich viel Praxiserfahrung sammeln können. Beim Kreisjugendring habe ich die berufsbegleitende Ausbildung  zum Erlebnispädagogen absolviert. Durch diese sehr praxisorientierte Fortbildung konnte ich meine Methoden und Fertigkeiten  erweitern.